Mach doch mal Urlaub in Holtgast bei Esens-Bensersiel
gleich hinter dem Deich der "Südlichen Nordsee"

Sie sind hier: Fahrradtouristen ⇒ Alte Schmugglerwege

Fahrradroute "Alte Schmugglerwege", Länge: ca. 48,3 km

Als Napoléon während der französisch - holländischen Besetzung Ostfrieslands in der Zeit von 1806 bis 1813 mit einer Kontinentalsperre den Seehandelsverkehr nach England verbot, blühte hier an der Küste das Schmugglerwesen. In einem regen Warenaustausch wurden englische Erzeugnisse mit kleinen Schiffen von der Insel Helgoland an die Küste und von dort aus weiter in das Binnenland gebracht. Auf dieser reizvollen Tour werden einige Wege abgefahren, die damals von den Schmuggler-Trecks bei Nacht und Nebel genutzt wurden.

Bei den geführten Touren des HVV wird am Ende der jeweiligen Fahrt das Hofcafé des Reiterhofes Eilts besucht, in dem die Bäuerin in den Sommermonaten Tee, selbstgebackenen Kuchen und div. Erfrischungen bereithält.

Hinweis: Die nachfolgend beschriebene Strecke wurde nach eigenen Erfahrungen zusammengestellt, die bei geführten Rad- Wanderungen im Laufe der letzten Jahre gewonnen wurden. Sie weicht häufig von dem normal beschilderten Radwegenetz in Ost-Friesland ab. Aus diesem Grunde wurden die Streckenabschnitte mit km-Angaben versehen. Durch Tacho-Toleranzen kann es dabei natürlich auch Abweichungen geben. Je nach eigener Fitness kann die Strecke beliebig erweitert, abgekürzt oder mit anderen kombiniert werden. Dabei sollten Sie aber immer bedenken, dass die Gegenwind-Strecken möglichst im Binnenland liegen. Vor dem Deich weht häufig eine unangenehme (steife) Brise, die einem den Spaß am Fahrradfahren nehmen kann.

Die hier beschriebene Tour wird in der Zeit von Juni bis August auch vom örtlichen Heimat- und Verkehrsverein in geführter Form für Gäste und Einheimische angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos, erfolgt jedoch auf eigene Gefahr. Die jeweiligen Routen können unserem Veranstaltungsplan entnommen werden.

 

Legende: * schöne(s) -, ** sehr schöne(s) - und *** außergewöhnlich schöne(s) Landschaftsbild bzw. Ortslage

Strecken-km Beschreibung Lage
0,0 Start beim Dorfgemeinschaftshaus "Haltestelle", Norder Landstraße 35, 26427 Holtgast auf dem Fahrradweg in östl. Richtung nach Esens.. **
0,3 Überquerung der Norder Landstraße in Richtung Bensersiel über den Tannenweg und Wolderweg **
2,0 Überquerung des "Benser Tiefs" auf der "Himmelreichsbrücke" und Weiterfahrt auf dem östl. Deich. **
5,7 - 6,0 Bensersiel - Überquerung der "Hauptstr." und Weiterfahrt in den Hafen. ***
6,0 - 14,7 Anschließen fahren wir rechts ab zum Außendeich und überqueren diesen zur Seeseite hin und fahren dort auf einer der schönsten Fahrradstrecke an der Nordseeküste weiter bis nach Neuharlingersiel. ***
14,7 - 15,5 In Neuharlingersiel müssen wir bei km 14,7 den Deich wieder zur Landseite hin überqueren. Anschließend fahren wir weiter in den idyllischen Fischereihafen. ***
15,5 - 15,7 Von dort aus überqueren wir die "Cliner Straat" hin zum altehrwürdigen "Sielhof". Dort kann eine Einkehr gehalten oder eine Besichtigung vorgenommen werden. ***
15,7 - 15,8 Anschließend geht es weiter über den Radwanderweg zum "Mathildenhofweg", in den wir dann links einbiegen.. **
15,8 - 16,4 Anschließend biegen wir rechts auf den Wanderweg am Neuharlingersieler Tief ein und befahren diesen bis zum "Mühlenstrich", in den wir links einbiegen. **
16,4 - 17,5 Entlang dieses Weges fahren wir bis zur Straße "Werdumer Altendeich" und biegen dort nach rechts ab bis zur "Seriemer Mühle", die anschließend besichtigt werden kann. ***
17,5 - 20,7 Nun fahren wir wieder zurück und verbleiben auf dieser Straße bis km 20,7 und biegen dort rechts in den Wanderweg nach Werdum ein. (An dieser Landstraße gibt es keinen Fahrradweg) **
20,7 - 22,0 Entlang dieses Weges der im weiteren Verlauf mit "Schümerei" bezeichnet wird, fahren wir bis zur "Edenserlooger Str.", in die wir rechts einbiegen. **
22,0 - 22,7 Entlang einer alten Häuptlingsburg und einer Windmühle fahren wir bis zur "Buttforder Str.", in der wir links einbiegen. Hier gibt es einige Einkehrmöglichkeiten. Die Nicolai-Kirche aus dem 13. Jahrhundert kann ebenfalls besichtigt werden. ***
22,9 - 26,9 Nach 200 m verlassen wir die "Buttforder Str." und biegen rechts ein. Entlang der "Kirchstraße" sowie des ausgeschilderten "Thunumer Weges" und "Werdumer Kleiweges" fahren wir anschließend nach Thunum zum "Ottersweg", in dem wir links einbiegen. **
26,9 - 30,0 Entlang dieses Weges überqueren wir bei km 26,3 die "Hauptstraße". Wir fahren dort geradeaus über die "Kantor-Fehlhaber-Str." und "Twietenser Str." bis zur "Esenser Str." und überqueren diese. **
30,0 - 30,7 Nun müssen wir in Fahrtrichtung weiter über die "Folstenhausener Str." bis zum "Gabenser Weg" weiterfahren, in den wir links einbiegen. **
30,7 - 33,9 Entlang dieser Wegverbindung geht die Fahrt nach Dunum. Dort biegen wir links auf den Fahrradweg entlang der "Hauptstraße" in Richtung Ortsmitte ein. **
33,9 - 34,6 Nach einer Rechtskurve fahren wir weiter zur Kirche, die für Besichtigungen geöffnet ist.  **
34.6 - 35,0 Danach geht die Fahrt geradeaus über den "Süddunumer Weg" weiter bis zum "Voracker Weg", in den wir rechts einbiegen. *
35,0 - 35,9 Am Ende dieses Weges biegen wir links ab und kommen nach wenigen Metern zu einer Grabstelle aus der Eisen-Zeit, die im Volksmund nach dem alten Friesenkönig "Radbodsberg" genannt wird. **
35,9 - 36,5 Anschließend fahren wir zurück auf der Straße "Am Radbodsberg" zum "Briller Weg" und biegen dort links ein. **
36,5 - 38,3 Entlang dieses Weges fahren wir weiter und überqueren bei km 38 die "Auricher Str.". Nach weiteren 300 m biegen wir dann rechts auf den Verbindungsweg zum "Alten Postweg" ein.. *
38,3 - 39,1 An dessen Ende biegen wir nochmals rechts in den "Alten Postweg" ein und verlassen diesen nach ca. 200 m wieder in dem wir links und gleich wieder rechts in den "Moorhelmer Weg" einbiegen. *
39,1 - 40,4 Nach einer weiteren Linkskurve führt dieser Weg zum "Spajeweg", in den wir rechts einbiegen. **
40,4 - 41,9 Entlang dieser Straße fahren wir bis zur "Blomberger Str.", in Neugaude. Sie wird in Fahrtrichtung überquert. **
41,9 - 45,0 Im weiteren Verlauf des "Spajeweges" und des "Flachsweges" überqueren wir das "Benser Tief" und fahren anschließend in den "Schafhauser Wald" und überqueren dabei in Fahrtrichtung den "Leegmoorweg". **
45,0 - 46,1 Beim nächsten Querweg müssen wir rechts und nach ca. 100 m in den nächsten Weg wieder links abbiegen und diesen bis zum Ende hin zur Brücke befahren. **
46,1 - 46,6 Auf diesem Weg geht es weiter zum Holtgaster Teil dieses Waldes. Bei km 46,6 müssen wir scharf rechts abbiegen und geradeaus zum Birkenweg weiterfahren. **
46,9 - 47,7 Hier biegen wir links ab und fahren geradeaus über den Feldweg weiter bis zur "Schulstraße". **
47,7 - 48,3 Dort können wir rechts zum Ausgangspunkt fahren oder zum Reiterhof mit Hofcafé der Familie Eilts zwecks einer Einkehr weiterfahren. **

 

 

zurück

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
Verstanden und akzeptiert